DS Holztreppen Logo

Grundlagen, Treppenarten

Eine Treppe besteht aus mindestens drei aufeinander folgenden Stufen. Häufig sind auch Kombinationen aus Treppenläufen und Treppenabsätzen sowie, für die sichere Benutzung, Geländer als Absturzsicherung und ein Handlauf zum Festhalten.

Anhand der folgenden Illustration werden die wichtigsten Fachbegriffe aus dem Treppenbau kurz erklärt.
Zeichnung TreppenbegriffeZeichnung Treppenbegriffe

(1) Treppenabsatz oder Treppenpodest (2) Zwischenpodest (3) unterer Treppenlauf (4) oberer Treppenlauf (5) Treppenloch (6) Treppengeländer und Handlauf (7) Treppenauge (8) Austritt (9) Antritt (10) Lauflinie / Gehlinie
(a) Setzstufe (vertikal) (b) Vorderkante (VK) Antritt (c) Trittstufe (horizontal) (d) Auftrittsbreite (e) Untertritt (Unterschneidung) (f) Stufentiefe (Auftritt + Untertritt (Unterschneidung)) (g) Steigung (Stufenhöhe) (h) Treppenbelag


Man kann Treppenformen und Treppenarten aufgrund verschiedener grundlegender Konstruktionsmerkmale unterscheiden.

Material einer Treppe

Eine Treppe kann aus Holz, Metall, Glas, Beton, Kunststoff und aus der Kombination dieser Materialien gebaut werden. Entscheidend für die Auswahl der verschiedenen Materialien ist die Optik, die Vorlieben des Bauherren, aber auch wirtschaftliche Gründe bzw. Einschränkungen der Baugegebenheiten oder behördliche Auflagen.

Lauf einer Treppe

Im Wesentlichen wird zwischen geraden Treppen, Wendeltreppen und Spindeltreppen mit und ohne Podest unterschieden.

Konstruktion einer Treppe

Treppenstufen können auf vielfältige Weise verbaut werden. Wesentliche Unterscheidungsmerkmale sind Wangentreppen, Bolzentreppen, Holmtreppen und aufgehängte Treppen.

[ Zurück zur Übersicht ]
Copyright © 2017 DS Holztreppen. Alle Rechte vorbehalten.SitemapImpressum